15.02.2017

Saerbeck, Februar 2017

Grabenlose Sanierung eines Maulprofil-Kanals: Ein besonders Projekt für den 50.000sten SAERTEX-LINER®

Im vergangenen Jahr wurde nicht nur das 20jährige Jubiläum der SAERTEX multiCom® gefeiert, sondern auch die Produktion des 50.000sten SAERTEX-LINER® für die grabenlose Sanierung von Rohrleitungen am Standort Saerbeck im Münsterland.

Der 5.346 kg schwere Jubiläums-Liner wurde an die Fa. RTI Germany GmbH - einem langjährigen deutschen Kunden der SAERTEX multiCom® - ausgeliefert. Der für das besondere Projekt individuell gefertigte SAERTEX-LINER® Typ S+, DN 758 mit einer Länge von 152 m wurde im Sommer 2016 in der Tirpitzstraße in der Stadt Oldenburg installiert.

Die Tirpitzstraße liegt im innerstädtischen Bereich der Stadt Oldenburg im Regierungsviertel. Es handelt sich um eine direkt durch das Zentrum führende Straße mit hohem Verkehrsaufkommen. Aufgrund dieser besonderen Verkehrssituation in den zu sanierenden Bereichen, hatten die Sanierungsarbeiten zwingend in Nachtarbeit zwischen 20:00 Uhr und 6:00 Uhr zu erfolgen. Um diesen örtlichen Randbedingungen gerecht zu werden, entschied sich der Auftraggeber bei der Auswahl des Materials für einen lichthärtenden GFK-Liner.

Der über 100jährige Mischwasserkanal aus dem Jahr 1914 in der Tirpitzstraße wies neben Korrosion und Rissen auch Undichtigkeiten auf. Zudem handelte es sich bei dem zu sanierenden Kanal um ein gestrecktes Maulprofil B/H 700/800 und somit musste im Vorfeld eine aufwendige Berechnung der Verbundwanddicke durch die TÜV Rheinland Industrie Service GmbH erfolgen. Die Nachweisführung erfolgte mit Hilfe der FE-Methode, durch deren Anwendung es möglich ist, die tatsächlichen Geometrien abzubilden. Der statische Nachweis ergab für den SAERTEX-LINER® Typ S+ im Zustand II mit 1,5m Wassersäule über Rohrsohle eine notwendige Verbundwanddicke von 6 mm.

Nach diesen Berechnungen konnte der individuelle GFK-Liner im Werk in Saerbeck von der einzelnen Glasfaser bis zum einbaufertigen Produkt produziert werden.

Den Zuschlag der beschränkten Ausschreibung zur Sanierung erhielt die Niederlassung Hamburg der Firma RTI Germany GmbH. Durch die umfangreiche Erfahrung der Firma RTI Germany GmbH im Umgang mit dem SAERTEX-LINER® konnte der schadhafte Kanal innerhalb der vorgeschriebenen Nachtarbeit ohne Komplikationen saniert werden. Der Mischwasserkanal wurde zeitgerecht am darauffolgenden Morgen wieder in Betrieb genommen.

 

Zurück zur Übersicht

Saerbeck, 10. Oktober 2018

Inventur & Betriebsferien im Dezember (Werk Saerbeck)

Aufgrund unserer alljährlichen Inventur, bitten wir Sie, folgende Termine in Ihrer Planung zu berücksichtigen. In dieser Zeit wird keine Produktion stattfinden. Unser Büro-Team steht Ihnen dennoch mit Rat & Tat zur Seite.

mehr lesen ...


Saerbeck, 01. Oktober 2018

8. SAERBECKER ROHRLEITUNGSSYMPOSIUM: 26. & 27.09.2019

An diesen Tagen werden wir die Türen zum 8. Saerbecker Rohrleitungssymposium im Münsterland öffnen. 

Es werden Sie natürlich wieder spannende Fachvorträge, interessante Aussteller im Innen- und Außenbereich, Live-Vorführungen und ein tolles Abendprogramm erwarten.

mehr lesen ...


Saerbeck, 05. Juli 2018

LUST AUF NEUES?
DAS TRIFFT SICH GUT!

Wir suchen ab sofort:

  • Industriemeister (m/w)

  • Maschinen- und Anlagenführer (m/w)

  • Staplerfahrer (m/w)

  • Elektroniker (m/w)

  • Industriemechaniker (m/w)

  • Anwendungstechniker (m/w)

  • Mitarbeiter Vertrieb (m/w)

  • Projektleiter / Technischer Leiter Standort China (m/w)

  • Mitarbeiter Customer Center Dispatch / Sales (m/w)

  • SAP Consultants (m/w)

  • und ... 

Interesse? Dann erfahrt Ihr hier mehr! Wir freuen uns auf Eure Bewerbung!

mehr lesen ...



Saerbeck, 06. Juni 2018

SCHULNOTE 1,5 FÜR DEN SCHACHTLINER DER SAERTEX multiCom!

Unser langjähriger Kunde Swietelsky-Faber hat mit seinem SF-Schachtliner im Nachtest zum IKT-Warentest „Schachtsanierung“ mit der Note „Sehr gut (1,5)“ abgeschnitten. 

IKT-Geschäftsführer Dipl.-Ök. Roland W. Waniek überreichte gestern auf unserem Stand auf der IFAT in München das IKT-Warentest-Siegel an Jörg Brunecker, Geschäftsführer Swietelsky-Faber.

mehr lesen ...


Lesen Sie hier alle Nachrichten