unsere Verantwortung: Umwelt und Qualität


 

 

Wer es sich wie SAERTEX® zur Philosophie gemacht hat, bestehende produktions- und entwicklungstechnische Grenzen zu überwinden, muss sich an höchsten Maßstäben messen lassen: Bereits seit 1993 ist die SAERTEX GmbH & Co. KG  nach dem Qualitätssicherungssystem DIN EN ISO 9001 durch die DEKRA zertifiziert.

Darüber hinaus belegen die Eignungsnachweise unserer Produkte, dass Sie sich über viele Jahrzehnte auf ihre Qualität verlassen können: Denn neber der DIN EN ISO 9001-Zertifizierung für die Herstellung unserer Produkte wurden ebenfalls für die Verfahren SAERTEX-LINER®  und SAERTEX® multiFlex die "Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung" vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt), Berlin, erteilt. Im internationalen Bereich liegen die Zulassungen des CSTB nach NF EN ISO 11296-4 und des WRc nach PT/299/0610-AS vor.

WIR ÜBERLASSEN NICHTS DEM ZUFALL


Von der ersten Glasfaser über die eingesetzten Harze bis hin zu den verarbeiteten Folien unterliegen alle Materialien strengsten Kontrollen und Prüfungen. Selbstverständlich werden im hauseigenen Labor auch regelmäßige Prüfungen unserer Produkte aus der laufenden Produktion vorgenommen - und auch unabhängige Prüfinstitute prüfen regelmäßig unsere Produkte  auf Herz und Niere.

Zudem kommt bei der werkseigenen Herstellung unserer Produkte ausschließlich hochwertiges, dauerhaft chemikalien- und korrosionsbeständiges Glas zum Einsatz. Zum Beispiel werden unsere millimetergenau konfektionierten Liner  bereits werkseitig mit einem ISO-NPG-Polyesterharz oder einem Vinylesterharz für besonders aggressive Abwässer getränkt.

Die Vorteile liegen auf der Hand:  Zum einen unterliegt der gesamte Tränkungsprozess strengsten Kontrollen, die Produktionsfehler von vornherein ausschließen. Zum anderen entfällt der Einsatz von Chemikalien auf der Baustelle völlig – ein wichtiger Aspekt in Bezug auf die Sicherheit von Anwendern und Anwohnern sowie für den Schutz der Umwelt. Beide Harze sind sowohl für die UV-Lichtaushärtung als auch für die Warmaushärtung mit Wasserdampf geeignet.

In die optimal abgestimmten Harze werden die verstärkenden Glasfasern eingebettet. Produkte aus Synthesefasern, wie zum Beispiel Polyester-Nadelfilz, dienen lediglich als Trägermaterial für das Harz, besitzen jedoch keine verstärkenden Eigenschaften. Aus dieser Tatsache resultieren die deutlich hohen Materialkennwerte unserer Produkte.


Unsere Lösungen: Umweltfreundlich, wirtschaftlich und innovativ


Rohrleitungssanierungen mit unseren Produkten sind deutlich umweltschonender und wirtschaftlicher als herkömmliche Verfahren, bei denen ganze Straßenzüge aufgebaggert werden müssen. Durch die Rohr-in-Rohr-Sanierung werden Erdreich und Natur nicht zerstört, es entsteht weniger Lärm und Dreck und - last but not least - ist das Verfahren deutlich schneller als die konventionelle, offene Bauweise.

Die Umweltverträglichkeit des SAERTEX-LINER® wurde zum Beispiel vom Hygiene-Institut des Ruhrgebiets, Gelsenkirchen in Bezug auf Grundwasser und Boden bestätigt. Es gibt keine Hinweise auf die Abgabe umweltrelevanter Stoffe aus dem ausgehärteten SAERTEX-LINER®. Während der Installation und Aushärtung ist der Liner durch eine styroldichte PA-Außenfolie geschützt, die von einer weiteren Lichtschutzfolie umgeben ist. Bei einem ordnungsgemäßen Einbau kann das nicht ausgehärtete Material daher nicht mit Grundwasser in Kontakt kommen und dieses negativ beeinflussen.

In der Rezeptur des Liners werden keine toxikolgisch bedenklichen Stoffe eingesetzt, damit gehen vom ausgehärteten Liner keine toxischen Effekte auf die Umwelt aus. Reste des Liners auf der Baustelle können zum Aushärten ohne Lichtschutzfolien in das normale Tageslicht gelegt und nach dem vollständigen Erhärten dem Restmüll zugeführt werden.

Rohrleitungssanierungen mit unseren Produkten sind somit erheblich umweltschonender als herkömmliche Verfahren in offener Bauweise. Erdreich und Natur werden nicht zerstört und auch die so genannten „sozialen Kosten“ für die Anlieger wie Störungen durch Lärm, Dreck oder Verkehrsbehinderungen sind deutlich geringer. Potenziert werden diese Aspekte noch durch die enorme Schnelligkeit des Systems

Saerbeck, 10. Oktober 2018

Inventur & Betriebsferien im Dezember (Werk Saerbeck)

Aufgrund unserer alljährlichen Inventur, bitten wir Sie, folgende Termine in Ihrer Planung zu berücksichtigen. In dieser Zeit wird keine Produktion stattfinden. Unser Büro-Team steht Ihnen dennoch mit Rat & Tat zur Seite.

mehr lesen ...


Saerbeck, 01. Oktober 2018

8. SAERBECKER ROHRLEITUNGSSYMPOSIUM: 26. & 27.09.2019

An diesen Tagen werden wir die Türen zum 8. Saerbecker Rohrleitungssymposium im Münsterland öffnen. 

Es werden Sie natürlich wieder spannende Fachvorträge, interessante Aussteller im Innen- und Außenbereich, Live-Vorführungen und ein tolles Abendprogramm erwarten.

mehr lesen ...


Saerbeck, 05. Juli 2018

LUST AUF NEUES?
DAS TRIFFT SICH GUT!

Wir suchen ab sofort:

  • Industriemeister (m/w)

  • Maschinen- und Anlagenführer (m/w)

  • Staplerfahrer (m/w)

  • Elektroniker (m/w)

  • Industriemechaniker (m/w)

  • Anwendungstechniker (m/w)

  • Mitarbeiter Vertrieb (m/w)

  • Projektleiter / Technischer Leiter Standort China (m/w)

  • Mitarbeiter Customer Center Dispatch / Sales (m/w)

  • SAP Consultants (m/w)

  • und ... 

Interesse? Dann erfahrt Ihr hier mehr! Wir freuen uns auf Eure Bewerbung!

mehr lesen ...



Saerbeck, 06. Juni 2018

SCHULNOTE 1,5 FÜR DEN SCHACHTLINER DER SAERTEX multiCom!

Unser langjähriger Kunde Swietelsky-Faber hat mit seinem SF-Schachtliner im Nachtest zum IKT-Warentest „Schachtsanierung“ mit der Note „Sehr gut (1,5)“ abgeschnitten. 

IKT-Geschäftsführer Dipl.-Ök. Roland W. Waniek überreichte gestern auf unserem Stand auf der IFAT in München das IKT-Warentest-Siegel an Jörg Brunecker, Geschäftsführer Swietelsky-Faber.

mehr lesen ...


Lesen Sie hier alle Nachrichten