18.01.2008

Newsletter I/2008 vom 18. Januar 2008


Sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst möchte ich Ihnen noch ein gutes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2008 wünschen! Ich hoffe, Sie haben die Feiertage angenehm verbracht und konnten Kraft tanken für den Start ins neue Jahr.

Für uns alle steht sicherlich wieder ein turbulentes Jahr bevor. Allein die im Frühjahr zahlreich anstehenden Fachveranstaltungen, das Großereignis IFAT in München und - speziell bei uns im Hause - die Vorbereitungen für unsere Hausmesse am 18. September 2008 lassen keine Zeit zum Verschnaufen. Näheres zu den anstehenden Veranstaltungen erfahren Sie in unserem Newsletter.

Auch die Bereiche Entwicklung und QS stehen weiterhin im Vordergrund - auch hier gibt es viele Themen, die neu angefasst oder weitergeführt und fertiggestellt werden wollen. Bei der Firma SAERTEX multiCom gibt es hier zum Beginn des Jahres eine Neuerung: Herr Dr. Nils Füchtjohann hat am 2. Januar 2008 seine Arbeit bei uns aufgenommen und wird zukünftig die Entwicklungen im Hause leiten. Mit unserem Newsletter von heute möchten wir Ihnen Herrn Dr. Füchtjohann schon einmal kurz vorstellen.

Kurzfristig werden wir uns außerdem zusätzlich im Bereich Entwicklung und QS verstärken: Ab 1. April 2008 wird Herr Dr. Jörg Franke bei uns arbeiten. Herr Dr. Franke kommt nach langjähriger Tätigkeit bei einem großen Glashersteller zu uns und bringt damit hervorragende Kenntnisse aus dem Materialbereich mit. Auch Herrn Dr. Franke werden wir Ihnen zu gegebener Zeit selbstverständlich vorstellen.

Nun wünsche ich Ihnen wieder viel Spaß beim Lesen unseres Newsletters!

Ihre

Petra Böhm


Themen:


Neuer Mitarbeiter bei SAERTEX multiCom:

Wir begrüßen Herrn Dr. Nils Füchtjohann

Am 2. Januar 2008 hat Herr Dr. Nils Füchtjohann die Entwicklung und die Leitung des Labors als Nachfolger von Herrn Boyer übernommen.

Herr Dr. Füchtjohann absolvierte sein Chemiestudium an der Technischen Universität Dortmund und der Universität zu Köln und promovierte im Bereich Polymerphysik an der Philipps-Universität Marburg.

Bei der Firma Schreiner Group in Oberschleißheim war Herr Dr. Füchtjohann anschließend rund zwei Jahre lang als Produktentwickler in der zentralen Forschung und Entwicklung tätig und verantwortlich für die Automobil- und Solarindustrie. Die Firma Schreiner ist Entwicklungspartner und Systemlieferant für technische Kennzeichnung und Funktionsfolien und damit hauptsächlich in der Automobil-, der Elektronik- und der Pharmaindustrie tätig.

Herr Dr. Füchtjohann ist 32 Jahre alt, ledig aber liiert. Er wohnt momentan in Ense bei Soest. Zu seiner Freizeit gehört für ihn der Sport.

Sicherlich werden Sie bald Gelgenheit bekommen, ihn persönlich kennen zu lernen.

Wir sind sicher, mit Herrn Dr. Füchtjohann einen kompetenten und aufgeschlossenen Mitarbeiter für die anstehenden Aufgaben in der Entwicklung gefunden zu haben und freuen uns auf eine angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit.


Termine - Termine - Termine

Das 22. Oldenburger Rohrleitungsforum steht kurz bevor

Auch in diesem Jahr findet bereits zum 22. Mal als erste Veranstaltung im neuen Jahr am 7. und 8. Februar 2008 das Oldenburger Rohrleitungsforum in der Fachhochschule Oldenburg statt. Unseren Messestand finden Sie wieder an der bekannten Stelle im Zelt, Stand-Nr. 2. HA-04.

Die diesjährige Vortragsreihe findet unter dem Leitthema "Rohrleitungen - Unternehmen im Umbruch" statt. Wieder wird ein umfangreiches Vortragsprogramm mit interessanten Themen und Referenten geboten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und ein perönliches Gespräch mit Ihnen!

... auch diese Veranstaltungen sollten Sie sich schon einmal vormerken:

21. Lindauer Seminar

6. - 7. März 2008, Inselhalle Lindau (Bodensee)

15. IFAT 2008

5. - 9. Mai 2008, Neue Messe München

6. Deutscher Schlauchlinertag
8. April 2008, Rheingoldhalle Mainz

4. Saerbecker Kanalsanierungsschau 2008

18. September 2008, Firmengelände SAERTEX multiCom GmbH


Überzeugende Kanalsanierung mit dem SAERTEX-LINER – wirtschaftlich und schnell

Seit mehr als 11 Jahren stellt die Firma SAERTEX multiCom im münsterländischen Saerbeck den SAERTEX-LINER für die Kanalsanierung her. Die GFK-Schlauchliner werden von Saerbeck aus nach ganz Deutschland sowie in die ganze Welt geliefert und für die Sanierung von schadhaften und instabilen Kanälen eingesetzt. Jetzt wurden mit dem High-Tech Material aus Saerbeck die Kanäle in der Nachbarstadt Emsdetten saniert.

Rund 300 Km Regen-, Schmutz- und Mischwasserkanal betreut die Stadt Emsdetten.Im Rahmen der laufenden Instandhaltung gemäß SüVKan werden in Emsdetten jährlich ca. 20 Km öffentlicher Kanal befahren und untersucht. Die sich daraus ergebenden Maßnahmen werden von der Ingenieurgesellschaft Lindschulte + Gladen aus Spelle begleitet.

Bei den umfangreichen Befahrungen in Emsdetten wurden bei den jetzt sanierten Mischwasserkanälen aus den 60er Jahren neben Korrosion und defekten Stutzen auch Risse, Scherben und Undichtigkeiten festgestellt. Die anschließende Ausschreibung beinhaltete neben der Sanierung mittels GFK-Schlauchliner auch die Schacht- und Stutzensanierung. Drei von vier aufeinander folgenden, beschränkten Ausschreibungen mit je einem Bauabschnitt, gewann die Firma COPA Umweltservice aus Hamburg 2007 mit dem jeweils wirtschaftlichsten Angebot. Ein entscheidender Vorteil der Firma COPA war, dass sie das gesamte Spektrum von den Vorarbeiten bis zur Anschlusssanierung selbst ausführen konnte ohne Subunternehmer einzusetzen.

Besonderes Augenmerk legten Stadt und Ingenieurbüro auch auf die Qualität von Liner und ausführendem Unternehmen. So wurde in den drei Ausschreibungen unter anderem das Güteschutzzeichen S27 und die Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des DIBt Berlin für den Schlauchliner sowie für die Schachtsanierung die Prüfbescheinigung für die Herstellung von Laminat-/Klebeverbindungen nach DVS 2220 gefordert.

Baustelle der Firma COPA Umweltservice an der Rheiner Straße in Emsdetten

Mittels Dampfaushärtung sanierte die Firma COPA im 1. Bauabschnitt insgesamt 460 m Mischwasserkanal DN 300 in 3 Straßenzügen eines Emsdettener Wohngebiets, im 2. Bauabschnitt 324 m Mischwasserkanal DN 300 in vier Straßenzügen eines Wohngebiets sowie im 3. Bauabschnitt ca. 350 m Ei-Profil DN 450/300 an der Rheiner Straße. Die Stutzen wurden anschließend mittels Verpressverfahren saniert und angeschlossen, die Schachtsanierung wurde mittels GFK-Auskleidung durchgeführt.

Dirk Brügge, erster Beigeordneter der Stadt Emsdetten, freut sich über die Vorzüge des SAERTEX-LINER-Systems: „Es ist günstiger und geht schneller.“ Nur etwa die Hälfte der Baukosten fallen im Vergleich zur Durchführung der Maßname in offener Bauweise an und dabei benötigt man nur einen Bruchteil der Zeit: 2 – 3 Liner pro Tag konnten mittels Dampf-Schnellhärtung installiert werden. Beim Einsatz der Schnellhärtung für das SAERTEX-LINER-System werden pro Liner nur knapp 2 Stunden für die Aushärtung benötigt. So wurde pro Bauabschnitt für die Schlauchlinersanierung jeweils nur maximal 5 Arbeitstage Bauzeit benötigt.

Auf Grund der Nähe zur Produktionsstätte SAERTEX multiCom ergaben sich außerdem logistische Vorteile und eine flexible und schnelle Reaktionsmöglichkeit. „Die Kosten spielen ebenso eine Rolle, wie die Haltbarkeit.“ erklärt Daniel Kloth von der Ingenieurgesellschaft Lindschulte + Gladen, der beim Projekt in Emsdetten die Bauleitung innehat. Für den SAERTEX-LINER wurde bislang als einzigem Schlauchliner in einem 20.000 Stunden Langzeit-Scheiteldruckversuch nach DIN EN 761 beim IKT Gelsenkirchen eine Haltbarkeit von sogar 70 Jahren mit exzellenten Materialkennwerten nachgewiesen.


Herzlichen Glückwunsch

Herr Dipl.-Ing. Uwe Rieken

Geschäftsführer der Fa. Kleen GmbH, Norden

Herr Dieter Koldemeyer (staatl. gepr. Techniker)

Vetriebsmitarbeiter der Fa. COPA Umweltservice GmbH, Hamburg

Herr Rieken und Herr Koldemeyer haben im Dezember 2007 den Lehrgang zum Zertifizierten Kanalsanierungsberater beim DWA erfolgreich abgeschlossen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Zurück zur Übersicht

Saerbeck, 10. Oktober 2018

Inventur & Betriebsferien im Dezember (Werk Saerbeck)

Aufgrund unserer alljährlichen Inventur, bitten wir Sie, folgende Termine in Ihrer Planung zu berücksichtigen. In dieser Zeit wird keine Produktion stattfinden. Unser Büro-Team steht Ihnen dennoch mit Rat & Tat zur Seite.

mehr lesen ...


Saerbeck, 01. Oktober 2018

8. SAERBECKER ROHRLEITUNGSSYMPOSIUM: 26. & 27.09.2019

An diesen Tagen werden wir die Türen zum 8. Saerbecker Rohrleitungssymposium im Münsterland öffnen. 

Es werden Sie natürlich wieder spannende Fachvorträge, interessante Aussteller im Innen- und Außenbereich, Live-Vorführungen und ein tolles Abendprogramm erwarten.

mehr lesen ...


Saerbeck, 05. Juli 2018

LUST AUF NEUES?
DAS TRIFFT SICH GUT!

Wir suchen ab sofort:

  • Industriemeister (m/w)

  • Maschinen- und Anlagenführer (m/w)

  • Staplerfahrer (m/w)

  • Elektroniker (m/w)

  • Industriemechaniker (m/w)

  • Anwendungstechniker (m/w)

  • Mitarbeiter Vertrieb (m/w)

  • Projektleiter / Technischer Leiter Standort China (m/w)

  • Mitarbeiter Customer Center Dispatch / Sales (m/w)

  • SAP Consultants (m/w)

  • und ... 

Interesse? Dann erfahrt Ihr hier mehr! Wir freuen uns auf Eure Bewerbung!

mehr lesen ...



Saerbeck, 06. Juni 2018

SCHULNOTE 1,5 FÜR DEN SCHACHTLINER DER SAERTEX multiCom!

Unser langjähriger Kunde Swietelsky-Faber hat mit seinem SF-Schachtliner im Nachtest zum IKT-Warentest „Schachtsanierung“ mit der Note „Sehr gut (1,5)“ abgeschnitten. 

IKT-Geschäftsführer Dipl.-Ök. Roland W. Waniek überreichte gestern auf unserem Stand auf der IFAT in München das IKT-Warentest-Siegel an Jörg Brunecker, Geschäftsführer Swietelsky-Faber.

mehr lesen ...


Lesen Sie hier alle Nachrichten